Folgen

Contact Form 7 Integrationsanleitung

Bevor Sie loslegen:

Um diese Integration in WordPress nutzen zu können, installieren Sie das Contact Form 7 plugin Version 5.0.0 oder höher und das CleverReach® WordPress plugin.

Außerdem sind die CleverReach-Funktionen in den Formularen von Contact Form 7 erst nach Abschluss der ersten Synchronisierung sichtbar.

Integration im Überblick:

Auf der CleverReach Plugin Dashboard Seite gibt es nun einen neuen Abschnitt „Integrationen“, der eine Anbindung an weitere Integrationen innerhalb von WordPress anbietet.

Im Moment gibt es nur die Integration Contact Form 7 und dieser Abschnitt zeigt Ihnen den Status des Contact Form 7-Plugins (ob es installiert ist oder nicht) und gibt Ihnen die Möglichkeit, auf den Plugin-Namen zu klicken und direkt zur Plugin-Seite auf WordPress zu gelangen, wo dieses Plugin heruntergeladen und auf Ihrer WordPress-Seite installiert werden kann.

 image7.png

Sobald das Contact Form 7 Plugin installiert und in Ihrem WordPress Backend aktiviert wurde, ändert sich der Status auf „installiert“.

image1.png

 

Contact Form 7 Plugin

Contact Form 7 ist eines der am häufigsten verwendeten WordPress-Plugins mit mehr als 5 Millionen aktiven Installationen und mehr als 100 Millionen Downloads. 

CF7 kann mehrere Kontaktformulare verwalten und ermöglicht es Ihnen, das Formular und den Mailinhalt flexibel mit einem einfachen Markup anzupassen. Das Formular unterstützt Ajax-basiertes Senden, CAPTCHA, Akismet-Spamfilterung und so weiter. Einige der wichtigsten Funktionen von Contact Form 7 sind:

  • Erstellen und Verwalten mehrerer Kontaktformulare
  • Einfache Anpassung der Formularfelder
  • Verwenden Sie einfaches Markup, um den Inhalt von E-Mails zu ändern.
  • Fügen Sie Formulare in beliebige Seiten oder Beiträge mit Shortcode ein.
  • Das Plugin unterstützt Akismet Spamfilter, Ajax-basiertes Senden und CAPTCHA
  • Viele Erweiterungen von Drittanbietern, um zusätzliche Funktionen hinzuzufügen

Die aktuelle Version des Contact Form 7 Plugins ist 5.1.2. Version größer als 5.0.0.0 wird von 74% der aktiven Benutzer verwendet.

Contact Form 7 ermöglicht es dem Benutzer, die Vorlagen von Kontaktformularen und E-Mails (Mail-Header und Nachrichtentext) mit verschiedenen "Tags" zu bearbeiten. In der Terminologie von Contact Form 7 bedeutet Tag eine winzige, gebildete Zeichenkette vom Typ, die in eckige Klammern eingeschlossen ist ([ ]).

Tags für Formulare und Tags für E-Mails unterscheiden sich voneinander, z.B. kann [text* dein Name] im Formular und [dein Name] in der E-Mail verwendet werden. Sie haben jeweils eine andere Syntax.

 image3.png

Der Typ ist der wichtigste Faktor, da er definiert, welche Art von HTML-Element sich selbst ersetzt und welche Art von Input durch ihn erwartet wird. Name wird zur Identifizierung des Eingabefeldes verwendet. Die meisten Formular-Tags haben einen Namen, aber es gibt Ausnahmen. Optionen legen Details zu Verhalten und Aussehen fest. Diese sind optional.

Formulare bearbeiten

Auf die Formulare von Contact Form 7 kann über den Menüpunkt "Kontakt > Kontaktformulare" zugegriffen werden. Es öffnet sich eine Seite, die alle erstellten Kontaktformulare anzeigt. Standardmäßig ist bereits ein Kontaktformular erstellt. Jedes Formular hat einen Shortcode, der das Einfügen eines bestimmten Kontaktformulars in eine beliebige Seite in WordPress erleichtert.

image10.png

Sobald Sie ein Formular zur Bearbeitung ausgewählt haben, öffnet sich eine neue Seite mit einigen Standardfeldern für Kontaktinformationen, wie E-Mail, Name, Betreff und Nachricht. Es gibt auch Tags, die helfen, ein konkretes Feld in das Kontaktformular einzufügen.

Neben anderen Tags, die mit dem Plugin für Contact Form 7 geliefert werden, gibt es auch ein CleverReach Sign-Up-Feld-Tag (1), dass das Kontaktformular um ein Newsletter-Checkfeld erweitert. Im obigen Abschnitt der Tabs gibt es ein neues Tab „CleverReach“-Einstellungen (2), mit der Sie konfigurieren können, wie Ihre Empfänger, die sich über das Kontaktformular angemeldet haben, mit CleverReach synchronisiert werden.

image2.png

Sign Up Feld

Sobald der Benutzer auf „CleverReach Sign-Up“ klickt, erscheint ein Popup-Fenster mit den Einstellungen der Newsletter-Checkbox. 

Es gibt hier mehrere konfigurierbare Felder: 

  • Label, das den Text bestimmt, der neben dem Kontrollkästchen für das Newsletter-Abonnement angezeigt wird (Standardtext ist "Newsletter abonnieren")
  • Option Vorselektierte Checkbox, die angibt, ob die Checkbox automatisch vorselektiert wird (standardmäßig wird sie nicht vorselektiert)
  • ID-Attribut, das die ID der Checkbox angibt, die für CSS verwendet wird (standardmäßig leer)
  • Klassenattribut, das die Klasse des Kontrollkästchens angibt, das für CSS verwendet wird (standardmäßig leer)

Die letzten beiden Optionen sind universell für alle Felder von Contact Form 7 und sind für fortgeschrittene Benutzer gedacht.

Am unteren Rand dieses Fensters befindet sich ein Shortcode, der bei jeder Änderung die Einstellungen neu generiert.  Dieser Shortcode wird an der angegebenen Position im Kontaktformular eingefügt, wenn Sie auf die Schaltfläche "Tag einfügen" klicken.

Hier ist dieses Popup-Fenster mit allen oben genannten Elementen. 

image5.png

Sobald Sie das Feld konfiguriert und auf "Tag einfügen" klicken, wird der Shortcode in das Kontaktformular eingefügt.

image8.png

Es ist möglich, mehrere CleverReach Datenfelder zum gleichen Kontaktformular hinzuzufügen.

Sobald Sie dieses Kontaktformular gespeichert und auf einer beliebigen Seite eingefügt haben, ist die CleverReach Newsletter-Anmeldung neben anderen Feldern in diesem Kontaktformular sichtbar. 

image4.png

Einstellungen

Das Einfügen des neuen Bereichs „CleverReach Sign-Up“ ist der erste Schritt von zwei. Um festzulegen, wie der Empfänger, der den Newsletter über dieses Formular abonniert, mit CleverReach synchronisiert wird, sollten Sie die Einstellungen zur Integration von Contact Form 7 konfigurieren, indem Sie im Kontaktformular-Editor auf den Tab „CleverReach“ klicken. Dadurch werden die Einstellungen geöffnet.

 image9.png

Wenn diese Einstellung auf „Nein“ eingestellt wurde, wird kein Empfänger, der sich über das Kontaktformular anmeldet, mit CleverReach synchronisiert.

Wenn Sie die Empfängersynchronisation aktivieren und diese Änderung speichern, werden zusätzliche Einstellungsoptionen sichtbar.

image6.png

Auf dieser erweiterten Einstellungsseite gibt es folgende zusätzliche Optionen:

  • Double Opt-in Formular - Alle CleverReach Formulare werden aufgelistet, die mit der Empfängerliste "WordPress" verbunden sind. Hinweis: Die Empfängerliste „WordPress“ wurde beim Installieren des WordPress-Plugins automatisch in Ihrem CleverReach Account angelegt. Die Standardoption enthält automatisch die angelegte „WordPress-Empfängerliste". Sollten Sie „Keine“ auswählen, erhalten die Empfänger keine Bestätigungs-E-Mail, bevor sie sich für den Newsletter anmelden. Bitte beachten Sie die Rechtslage in Ihrem Land, ob Sie Single-Opt-In oder Double-Opt-In verwenden möchten. Wir empfehlen die Verwendung von Double-Opt-In, um GDPR-konform zu sein.

  • Empfänger-Tags – Legen Sie hier individuelle Tags fest, die automatisch bei der Anmeldung an den jeweiligen Empfänger „geheftet“ werden. Sie können auch mehrere Tags vergeben, diese trennen Sie bitte mit einem Komma „,“.

  • Zuordnung der Datenfelder – Ordnen Sie alle Contact Form 7-Datenfelder im Kontaktformular den CleverReach-Datenfeldern zu. Diese Zuordnungen werden verwendet, wenn der Empfänger mit CleverReach synchronisiert wird. Wenn mehrere ContactForm 7-Datenfelder auf das gleiche CleverReach-Datenfeld zugeordnet werden, werden diese Werte verkettet und zusammen gesendet. Die einzige Ausnahmen bilden die "Geburtstags"-Felder, die keine Verkettung unterstützen.

Wenn die Synchronisation aktiviert ist, wird das CleverReach-Plugin automatisch, E-Mail-Adressfelder im Contact Form 7-Formular zuordnen.

  • Wenn mindestens ein E-Mail-Datenfeld erkannt wird und die Empfängersynchronisation im Tab „Einstellungen“ aktiviert ist, wird für jedes erkannte E-Mail-Datenfeld ein neuer Empfänger in Ihrem CleverReach Account angelegt.
  • Andernfalls, wenn das Feld für die E-Mail-Adresse nicht erkannt wird, überspringt das Plugin die Synchronisation.

Wenn die Newsletter-Checkbox von CleverReach im Contact Form 7 Formular eingebunden wurde:

  • Wenn ein neuer Kontakt die Newsletter-Checkbox markiert, wird der Empfänger als aktiv gesendet und wenn das Double Opt-in-Formular ausgewählt wurde, erhält der Empfänger eine Double Opt-in-E-Mail zur Bestätigung des Newsletter-Abonnements. Sobald der Empfänger die Double-Opt-In Mail bestätigt hat, wird diesem Empfänger in CleverReach der Tag "Newsletter-Empfänger" hinzugefügt.

Andernfalls, wenn die Newsletter-Checkbox  orhanden ist, aber vom Kontakt nicht aktiviert wird, werden keinerlei Daten übertragen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare