Folgen

Import von Kaufdaten in Empfängerlisten

Generell werden die Kaufdaten der Empfänger automatisch importiert, wenn Sie Schnittstellen wie z. B. Veyton, Magento, Shopware oder Afterbuy, einsetzen. Durchaus besteht auch die Möglichkeit, Ihre Kaufdaten manuell via CSV-Datei zu importieren. Diese Möglichkeit finden Sie beim Import von Empfängerdaten. Hierzu müssen Sie folgende Informationen zwingend importieren, damit die Daten in CleverReach übernommen werden können:

  1. E-Mail-Adresse
  2. Vorgangsnummer (Bestellnummer)
  3. Produktbezeichnung
  4. Menge
  5. Einzelpreis
  6. Kaufdatum
  7. Produktquelle

Beim Import-Vorgang finden Sie einen separaten Bereich, den Sie für Ihre Kaufdaten ansteuern können. Verknüpfen Sie bei der Feldzuweisung im Importprozess unter [Bestellinformationen] die jeweiligen Felder Ihrer Importdatei. Die mit * markierten Felder sind Pflichtangaben. Die Spalten-Bezeichnung innerhalb Ihrer Importdatei ist nebensächlich, Sie verknüpfen diese direkt beim Import:

Wichtig ist hierbei, dass Sie die Funktion [Aktualisieren & Hinzufügen] verwenden, da sonst bestehende Datensätze nicht aktualisiert werden. Sind die Daten korrekt importiert worden, können Sie diese Information direkt im Empfänger in den [Kaufinformationen] einsehen:

Diese Informationen können Sie z. B. innerhalb der Segmentenfunktion (unter [Segmente] innerhalb der Gruppe) verwenden, um spezielle Filterungen zu erstellen, wie z. B. Filterung von Kunden, die ein bestimmtes Produkt gekauft haben.

Ein Beispiel für eine solche Importdatei finden Sie unterhalb dieses Artikels. Durchaus können Sie je Bestellung auch mehrere Artikel importieren, Sie müssen lediglich jedes Produkt anhand der E-Mail-Adresse und der Bestellnummer eindeutig in Ihrer Import-Datei zuordnen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare