Folgen

Entfernen von Bounces

E-Mail Adressen, die 1x (Hardbounce) bzw. 3x (Softbounce) komplett unzustellbar waren, werden automatisch auf unsere Server-Bounceliste gesetzt. Die betroffenen Adressen werden in der jeweiilgen Gruppe mit einem blauen Punkt markiert. Diese E-Mail Adressen werden für einen Monat bzw. 1 Jahr (je nach Bounceart) nicht mehr angeschrieben.  Zwar können Sie diese noch anlegen bzw. importieren, aber ein Versand an diese Adressen ist zunächst nicht mehr möglich. Sie finden die Adressen in der Empfängerübersicht der jeweiligen Gruppe unter dem Filter [Bounces]. Es wird allerdings empfohlen, diese Adressen zu löschen/deaktivieren, da ein Großteil dieser Adressen vermutlich auch in Zukunft nicht mehr angeschrieben werden kann.

Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Sie die Bounces löschen können:


1. Löschen über separate Löschfunktion (gruppenübergreifend)

Unter [Gruppen] > [Bounces] haben Sie die Möglichkeit, alle Bounces gruppenübergreifend zu entfernen. Klicken Sie dazu einfach auf den Button [Alle Bounces entfernen]. Hier werden alle Bounces komplett gelöscht, dies wird sich auch auf die jeweiligen Reports auswirken.


2. Löschen / Deaktivieren über Import-Funktion (gruppenbezogen)

Im Bereich [Bounces] der jeweiligen Gruppe können Sie die Bounces ermitteln. Per Klick können Sie sich diese Daten als CSV-Datei exportieren, klicken Sie hierzu auf das Export-Icon, nachdem Sie die Bounces gefiltert haben::

Anschließend müssen Sie diese CSV-Datei erneut in diese Gruppe importieren und bei der Importfunktion [Deaktivieren] bzw. [Löschen] auswählen. Sollten Sie sich für Löschen entscheiden, müssen diese Adressen auch in Ihrer externen Datenquelle (z. B. Shop-System, CRM usw.) entfernt werden, da sonst beim nächsten Import diese Daten wieder importiert werden könnten:

Alternativ können Sie die Bounces auch mailingbezogen auswerten. Gehen Sie dazu in den Report des Mailings und klicken Sie in der Übersicht auf den Button <Bounces>.

In der Liste der Bounce-Adressen können Sie nun ein Export der Daten in eine CSV-Datei durchführen.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare