Folgen

Wie kann ich Phishing Warnungen verhindern?

Um die Anzahl der Klicks auf Links in Ihrer E-Mail zu ermitteln, werden sogenannte Tracking-Links eingesetzt. Die von Ihnen verlinkte Zielseite wird in einen messbaren Tracking-Link umgewandelt, der bei Aufruf sofort auf Ihre Zielseite weiterleitet.

Beispiel: Ihre Zielseite lautet http://www.cleverreach.de und wird in den Tracking-Link http://1.cleverreach.de/c/1025112/aZuo umgewandelt. Klickt ein Empfänger auf den Link, so wird er sofort auf die Zielseite http://www.cleverreach.de weitergeleitet. Dadurch wird die Anzahl aller (einzelne und doppelte) Klicks auf den Link gemessen.

Viele E-Mail Programme reagieren sehr empfindlich, wenn Sie eine Ziel-URL im Text ausschreiben und sich dahinter dann aber ein anderer Link befindet. Wenn Sie auf einen Phishing-Link klicken, werden Sie nicht auf die genannte Webseite weitergeleitet, denn der angezeigte Link stimmt nicht mit der Zielseite überein. Erkennt ein E-Mail Programm eine solche Abweichung, wird u. U. eine Phishing Warnung von Ihrem E-Mail-Client ausgegeben.

Um diese Warnungen zu verhindern, hinterlegen Sie einen einfachen Link-Text für Ihre Hyper-Links oder schreiben Sie die URL nicht mit "http://" aus.

screenshot_4.jpg

Die eigentliche Link-URL (also die Adresse des Links) muss natürlich mit "http://" eingegeben werden, da der Link sonst nicht funktionieren wird.

Phishing verhindern

  • Verwenden Sie Linktexte wie z. B. "www.cleverreach.de" oder "Hier klicken".
  • Vermeiden Sie im Linktext das “http://”, um Phishing Warnungen zu verhindern.
  • Nutzen Sie für die Tracking-Domain eine eigene Domain, um die Zustellbarkeit Ihrer Mailings zu optimieren.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

War dieser Beitrag hilfreich?

Und aus welchem Grund haben Sie so gewertet? Optional

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Kommentare