Folgen

Installation Shopware Plugin

  1. Erstellen Sie sich auf www.cleverreach.de einen Account (falls noch nicht vorhanden).
  2. Installieren Sie das Plugin.
  3. Aktualisieren Sie Ihren Browser und Sie finden unter dem Hauptmenüpunkt [Marketing] den Unterpunkt [CleverReach].
  4. Hinterlegen Sie den API-Key Ihres CleverReach Accounts und speichern Sie diesen.
  5. Nun können Sie die Gruppen zuweisen, in welche vorhandene und zukünftige Daten importiert werden sollen. Über den Tab [Erst-Export] können Sie alle vorhandenen Daten in Ihren CleverReach-Account übertragen.

Opt-In Möglichkeit für Neukunden

Neben jeder Gruppe finden Sie die Möglichkeit, ein Formular aus Ihrem CleverReach-Account zuzuweisen. Neukunden werden zuerst als inaktiv übertragen und erhalten direkt nach Anmeldung eine Double Opt-In Mail. Erst nach Bestätigung werden diese aktiv und können über CleverReach angeschrieben werden


Status Informationen

In dieser Tabelle finden Sie eine Übersicht einzelner Funktionen und können so überprüfen, welche Prozesse noch zu erledigen sind. In der rechten Spalte können Sie auch die Produktsuche aktivieren.


Produktsuche

Wird die Funktion aktiviert, so erscheint im E-Mail Erstellungsprozess über das dynamische Element für eigenen Content eine Produktsuche der Shopware-Verbindung. Über die Suchfunktion können Produktdaten des eigenen Online-Shops gefunden werden. Per Klick können die Produktdaten (Bild, Titel, Beschreibung, Preis & Deeplink-Button) in der E-Mail eingefügt werden.


Conversion-Tracking

Mithilfe unseres Conversion-Trackings werden Bestellungen und Umsatz aufgrund einer E-Mail Kampagne gemessen und im Report dargestellt. Um das Conversion-Tracking zu aktivieren, müssen Sie im zweiten Schritt der E-Mail-Erstellung (unter [Einstellungen]) nur ein Häkchen im Bereich [Tracking & Optionen] bei [Connect Linkerweiterung] setzen.


1. Was ist der Unterschied zwischen Bestellkunden und Shopkunden?

Mit Bestellkunden sind die Kunden gemeint, welche die Newsletter-Option nicht aktiviert haben, sozusagen "reine" Kauf-Kunden. Mit Shopkunden sind die Kunden gemeint, welche die Newsletter-Checkbox aktiviert haben. Diese Kunden können beispielsweise im Newsletter-Mailing mit einer persönlichen Anrede angesprochen werden, da diese Daten vorliegen.


2. Was sind die häufigsten Gründe, dass meine Kundendaten nicht übertragen werden?

Die häufigste Ursache für eine fehlerhafte / lückenhafte Übertragung von Kundendaten zwischen CleverReach und Shopware ist die fehlende Definition von Gruppen und damit der Zuordnung von Shopware-Daten zu CleverReach und umgekehrt. Bitte definieren Sie Kunden-Gruppen unter CleverReach und ordnen Sie diese den Shopware-Gruppen unter der Rubrik [Shop-Kundengruppen-Listen-Zuordnung] zu und führen Sie den [Erst-Export] erneut durch.


3. Wie werden direkte Newsletter-Anmeldungen übertragen?

Kunden, die sich für die direkte Newsletter-Anmeldung in Ihrem Shop entschieden haben, befinden sich in der Gruppe Interessenten. Mit Interessenten werden eben diese "non-customers" (Nicht-Einkaufs-Kunden) bezeichnet, die den Newsletter über das Newsletter-Kontaktformular im Shop abonniert haben. In der Anwendung bedeutet das, dass Sie somit das Mailing an Interessenten (Newsletter/oder andere Mailings) mit einer anonymisierten Anrede verfassen können, da die Kunden dieser Gruppe i. d. R. lediglich die Angabe zu Ihrer Email-Adresse getätigt haben. Demgegenüber steht die Gruppe der Shopkunden, welche die Newsletter-Checkbox über Ihr Kundenkonto aktiviert haben und von denen entsprechend (mehr) persönliche Daten vorliegen.


Dieses Plugin finden Sie kostenfrei im Community Store. Weitere Hilfestellungen finden Sie hier.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare