Folgen

Filtern (Segmentieren) von Empfängerlisten

Über Segmente innerhalb einer Gruppe können Sie Filter erstellen und diese gezielt nutzen. So ist es z. B. möglich, Kunden einer bestimmten Kategorie oder eines bestimmten Bereichs zu filtern. Die einzige Bedingung ist, dass die zu filternden Informationen in den Empfängerdaten vorhanden sind.

Anlegen eines Segments

Um ein Segment zu erstellen, gehen Sie innerhalb der Empfängergruppe auf [Segmente]. Hier können Sie nun ein neues Segment anlegen und entsprechende Bedingungen festlegen.

Im folgenden Beispiel werden alle Empfänger selektiert, welche dem Feld Kategorie "Interessent" entsprechen:

Über die Auswahl [Empfänger müssen] können Sie hinterlegen, ob es sich um eine Und- bzw. Oder-Bedingungen handelt. Wenn Sie z. B. [eine Bedingung] auswählen, muss lediglich eine Bedingung erfüllt sein, um diesem Segement zu entsprechen. Bei [alle Bedingungen] müssen alle nachfolgenden Bedingungen erfüllt sein. Sofern Sie nur eine Bedingung im Segment hinterlegen, hat die Auswahl keine Bedeutung.

Über den Schalter [Einfach] haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, die Segment-Funktion zu erweitern, um erweiterte Und- bzw. Oder-Bedingungen zu hinterlegen.


Anlegen eines FollowUp-Segments

Sie haben auch die Möglichkeit, Empfänger nach den Aktivitäten auf Grundlage bereits versendeter Mailings zu segmentieren (FollowUp-Segment). Sofern die Datenschutzfunktion nicht aktiviert ist (siehe unter [Account] > [Einstellungen] > [Allgemeines], können Sie beispielsweise alle Empfänger segmentieren, die ein bestimmtes Mailing geöffnet haben.


Sie können dieses Segment nun beim Versand als Zielgruppe verwenden oder die Daten des Segments exportieren. Die Segmente sind dynamisch, d. h. wenn sich Ihre Empfängerdaten verändern, hat dies auch gleichzeitig Auswirkung auf die Segmente. Diese Segment-Funktion kann auch für automatisierte Geburtstagsmails verwendet werden. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare