Folgen

Wie kann ich Phishing Warnungen verhindern?

Um die Anzahl der Klicks auf Links in Ihrer E-Mail zu ermitteln, werden sogenannte Tracking-Links eingesetzt. Die von Ihnen verlinkte Zielseite wird in einen messbaren Tracking-Link umgewandelt, der bei Aufruf sofort auf Ihre Zielseite weiterleitet.

Beispiel: Ihre Zielseite lautet http://www.cleverreach.de und wird in den Tracking-Link http://1.cleverreach.de/c/1025112/aZuo umgewandelt. Klickt ein Empfänger auf den Link, so wird er sofort auf die Zielseite http://www.cleverreach.de weitergeleitet. Dadurch wird die Anzahl aller (einzelne und doppelte) Klicks auf den Link gemessen.

Viele E-Mail Programme reagieren sehr empfindlich, wenn Sie eine Ziel-URL im Text ausschreiben wird und sich dahinter ein anderer Link befindet. Wenn Sie auf einen Phishing-Link klicken, werden Sie nicht auf die genannte Webseite weitergeleitet, denn der angezeigte Link stimmt nicht mit der Zielseite überein. Erkennt ein E-Mail Programm eine solche Abweichung, wird u. U. eine Phishing Warnung von Ihrem E-Mail-Client ausgegeben.

Um diese Warnungen zu verhindern, hinterlegen Sie einen einfachen Link-Text für Ihre Hyper-Links oder schreiben Sie die URL nicht mit "http://" aus.

screenshot_4.jpg

Die eigentliche Link-URL (also die Adresse des Links) muss natürlich mit "http://" eingegeben werden, da der Link sonst nicht funktionieren wird.

Phishing verhindern

  • Verwenden Sie Linktexte wie z. B. "www.cleverreach.de" oder "Hier klicken".
  • Vermeiden Sie im Linktext das “http://”, um Phishing Warnungen zu verhindern.
  • Nutzen Sie für die Tracking-Domain eine eigene Domain, um die Zustellbarkeit Ihrer Mailings zu optimieren.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare